Begrenzt ist das Leben, doch unendlich die Erinnerung

Liebe Kegelfreunde

 

Tieftraurig muss ich euch mitteilen, das uns Hansruedi Kern gestern Abend, nach einem schweren Herzinfarkt, verlassen hat. Ich und sicherlich wir alle werden seinen Humor, seine Sprüche, sein Lachen, seine harte Schale, seinen weichen Kern, sein Schnelldenken, seine Hilfsbereitschaft, sein Wissen und unendlich viele Dinge mehr welche ihn ausgemacht haben, aufs äusserste Vermissen. Wir haben einen wahren Freund verloren! Die richtigen Worte zu finden ist einfach nicht möglich aber wir wissen wie Hansruedi das angepackt hätte (Todesanzeige, Kranz, beistand der Familie, usw.) und das werden wir alles machen, zusammen! Damit wir etwas koordiniert vorgehen würde es wohl Sinn machen, wenn jeder seinen Beitrag per Mail kund tut.  Wir halten den Kontakt zur Familie und sobald wir mehr wissen werden wieder alle informiert.

Lieber Hansruedi ruhe in Frieden, wir vermissen Dich sehr!    

 

Martin

Liebe Kollegen,

 

Wir alle sind erschüttert vom Hinschied von Hansruedi Kern. Wir haben in Ihm ein liebes Mitglied verloren, das trefflich charakterisiert wurde von Martin Brüngger in der Todrsanzeige.Herzlichen Dank, Martin ! Wir werden ihn stets in bester Erinnerung behalten. Für mich Obmann war er eine grosse Stütze in der Organisation,stets verbunden mit seinem sprichwörtlichen Humor. Auch bei der Gewinnung von Neumitgliedern, um die Wunsch-Mitgliederzahl von 10 zu erreichen, war er der Motor.  
Anbei die wichtigsten Daten :

  1958 Gründung des Kegelclubs Gutholz durch Peter Fluor

  1985 Beitritt von mir und Max Clerici

  19.08.1983 MIssel als Gast beim Club

  1988 Quästor von Häbler an mich

  1990 Obmann von Peter Fluor an mich

  02.07.1993 Beitritt Missel

09.07.1993 Hinschied Peter Fluor

 

Wir haben ja infolge Corona einen langen Unterbruch erlitten, wie viele andere auch.. Die Frage ist,wie geht es weiter, wenn wieder frei zirkuliert werden kann.Ich für meinen Teil : Mein Zustand geht mit dem Alter (91 Jahre) bergab. Müde Beine ,Gleichgewicht, Augen, erlauben aktives Kegeln nicht mehr.

Kollegiales Beisammensein macht mir immer noch Freude, aber Obmann und Quästor möchte ich abgeben. Kann ich das eventuell an Martin Brüngger übergeben ? Ich bitte um Eure Meinungsäusserung.

 

Heute habe ich ein Mail von Elisabeth Tanner, Adliswil, erhalten (S.Beilage) ,wo sie Löffel von ihrem Vater(Kegler) anbietet. Hat jemand Interesse ?

 

Ich hoffe,dass es allen gut geht(ohne Corona) und verbleibe mit herzlichen Keglergrüssen,,,,Reini

 

Homepage Uhren
Datum von heute